Category Archives: Raumfahrt

[Update #3] Heute hatte Rosetta seinen letzten Tag

20_hours_to_go_node_full_image_2

ESA-Kontrollzentrum. Bild: ESA, CC- BY-SA 3.0 IGO

Am 30.September 2016 um 12:29 MESZ landete die Sonde Rosetta auf den Kometen  67P/Tschurjumow-Gerassimenko und beendete somit die sehr spannende  Mission, die aber leider eher als Teilerfolg gewertet werden kann, da der Lander Philae am 12. November 2014 mehrmals von der Oberfläche abgeprallt ist und zwischen einem sonnenlichtarme Spalte endgültig gelandet ist, was aber die Leistung der ESA-Leute in keinster Weise schmälern soll.

[Update #3] New Horizons: Die Reise zum Pluto

Oberflächenaufnahme des Plutos. Bild: NASA-JHUAPL-SwRI

Oberflächenaufnahme des Plutos. Bild: NASA-JHUAPL-SwRI

Als die NASA die Raumsonde New Horizons am 19.01.2006 um 19:00 Uhr UTC mit einer Atlas 5- Rakete auf die Reise schickte, war Pluto noch ein Planet. Diesen Status verlor Pluto leider am 24.08.2006, da dieser doch eher ungewöhnlich ist und auch Eris,  Makemake und Varuna ähnliche Objekte existieren. Doch alle haben eins gemeinsam, sie gehören alle zum Kuipergürtel. Am 14.07.2015 war es endlich soweit, die Sonde flog am Pluto vorbei.

Messenger auf Merkur kontrolliert abgestürzt

Merkur Bild: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Carnegie Institution of Washington

Der Merkur und seine Krater.  Bild: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Carnegie Institution of Washington

Nach zehnjähriger Missionszeit ist die NASA-Sonde Messenger am 30. April 2015 um 19.26 Uhr UTC kontrolliert mit einer Geschwindigkeit von 14.000 km/h auf den Merkur zerschellt. Hier nun eine kleine Zusammenfassung und die Beantwortung der Frage, warum Messenger auf Merkur zerschellte.

Himmelsmechanik: Die Keplerschen Gesetze

kepler

In den letzten beiden Teilen haben wir uns mit den astronomischen Koordinatensystemen und dessen Störungen beschäftigt. Die Hauptaufgabe der Himmelsmechanik ist jedoch, die Erklärung und Vorhersage von Bewegungen  von Planeten oder Satelliten. Dieser Beitrag widmet sich nun diese Fragestellung mit Hilfe der Keplerschen Gesetze, wie wir nun herleiten wollen.

Hubble ist 25! Herzlichen Glückwunsch!

Adlernebel, etwa 2150 pc entfernt

Der Adlernebel ist ca. 7000 Lj (2150 pc) entfernt. Bild: NASA/ESA/Hubble

Unser Auge im Weltraum wurde am 24. April 2015 25 Jahre alt. Ein stolzes Alter für ein Teleskop, welches eigentlich für eine kürzere Missionsdauer geplant und am Anfang blind war. Doch auch Hubble wird irgendwann in der Atmosphäre verglühen. Sein Nachfolger wird das James-Webb-Teleskop sein.