Sonnenstand im Urlaub im Vergleich zur Heimat

Am 01.09.2022 war ich zusammen mit meiner Freundin im Urlaub, genauer gesagt auf der wunderschönen griechischen Insel Kreta. Die Sonne strahlte von einem, im Mittelmeerraum typischen azurblauen Himmel. Dieser Tag sollte ein Strandtag werden. Also ging es morgens ab in den Mietwagen und es ging auf der National Road in Richtung Westen zu einem sehr langen und schönen Sandstrand in Georgioupolis, einem Dorf zwischen Chania und Rethymno. Übrigens, beide Städte sind einem Besuch wert!

Am Strand angekommen, ging aus dem Auto, T-Shirt aus und man suchte sich einen schönen Platz um sich erstmal im Meer abkühlen. Man ist das Leben schön! Anfang September, man sonnt sich, man geht schwimmen und schnorcheln und dann kommt wie es kommen musste. Man hat sich vergessen einzucremen. Das Ergebnis: Ich hatte den Sonnenbrand meines Lebens. Wie konnte es soweit kommen? Es war doch Anfang September. Klar, man war etwas südlicher aber was solls? Abends im Hotel reifte nun eine Idee. Ich wollte wissen:  Am welchen Tag ist der Sonnenstand  in Deutschland die gleiche wie zum 01.09.2022 auf Kreta? 

Luftfahrt: Berechnung der wahren Höhe sowie die Dichtehöhe

Bei meiner Pilotenausbildung sind mir beim Studieren von Flugunfallberichten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) aufgefallen, dass gerade im Hochsommer zu gehäuften Unfällen beim Start kommt. Bei sehr warmen Hochdrucklagen konnten Flugzeuge aufgrund von verminderter Motorleistung zwar abheben aber nicht sehr schnell an Höhe gewinnen. Exemplarisch soll hier der Bericht BFU18-0665-3X dienen. Im diesen Falle konnte ein Motorsegler Scheibe SF25 C nach dem Start auf Piste 06 in Herten nicht schnell genug an Höhe gewinnen und flog in eine Baumreihe. Zum Glück konnten beide Piloten den Unfall überleben. Doch was hat neben der Überladung zu diesem Unfall geführt? Es ist ganz einfach: Zu diesem Zeitpunkt (es war Ende Mai) herrschte eine Temperatur von 30 °C und ein QNH (auf Meereshöhe korrigierter Luftdruck am Flugplatz) von 1014 hPa bei einer Höhe des Flugplatzes von 300 m. Die Motorleistung schaffte den Steigflug schlicht nicht mehr. Aber warum eigentlich?

Sehr lange hat dieser Blog geruht

Lieber Besucher,

aus beruflichen sowie privaten Gründen wurde dieser Blog sehr lange nicht mehr richtig gepflegt. Aber das soll sich jetzt wieder ändern. Ab sofort schreibe ich wieder regelnmäßig meine Gedanken, Erfahrungen, Meinungen, Ergebnisse usw. zu den Themen Astronomie, Raumfahrt ab sofort auch zum Thema Luftfahrt (als Teilnehmer der allgemeinen Luftfahrt). Nach und nach werde ich die Themenkomplexe etwas neu strukturieren und auch Luftfahrtthemen hinzunehmen. 

Viel Spaß beim Stöbern!

Daniel

Cassini Huygens – Eine erfolgreiche Mission ist beendet (Teil 1)

Der Saturn im Gegenlicht. Bild: NASA/JPL/Space Science Institute

Meine Masterarbeit ist geschafft und nun ist es  Zeit, wieder etwas mehr meinem Blog zu widmen. Direkt der erste Beitrag wird doch sehr lang und auch teilweise sehr fachlich, aber er soll eine sehr interessante Mission genauer beleuchten. Teil 1 beschäftigt sich mit dem Aufbau der Sonde der Cassini Huygens. Teil 2 beleuchtet später die bisherigen Forschungsergebnisse.

Im Herbst 1997 startete am Cape Canaveral in Florida die Sonde Cassini Huygens in den Himmel. Das Ziel dieser Mission ist die Erforschung des Saturns, seiner Ringe sowie mehrerer Monde. Am 15.09.2017 um 12:08 Uhr UTC endete die Mission durch den Absturz der Sonde in die Atmosphäre des Saturns.

[Update #1] Mein geliebtes Hobby muss ruhen

 

Liebe Besucher,

ich wünsche Euch zu zuallererst ein Frohes neues Jahr 2017. Bald ist es geschafft, meine Masterarbeit zum Thema Bildverarbeitung geht dem Ende zu. Danach kann ich endlich wieder etwas mehr Zeit der Astronomie widmen.