[Update #3] New Horizons: Die Reise zum Pluto

Oberflächenaufnahme des Plutos. Bild: NASA-JHUAPL-SwRI

Oberflächenaufnahme des Plutos. Bild: NASA-JHUAPL-SwRI

Als die NASA die Raumsonde New Horizons am 19.01.2006 um 19:00 Uhr UTC mit einer Atlas 5- Rakete auf die Reise schickte, war Pluto noch ein Planet. Diesen Status verlor Pluto leider am 24.08.2006, da dieser doch eher ungewöhnlich ist und auch Eris,  Makemake und Varuna ähnliche Objekte existieren. Doch alle haben eins gemeinsam, sie gehören alle zum Kuipergürtel. Am 14.07.2015 war es endlich soweit, die Sonde flog am Pluto vorbei.

Sommer, Hitze und Gewitter

Ein Prachtexempar eines Blitzes

Auch irdische Beobachtungen können interessant sein

Nach etwas längerer Abstinenz wegen Erledigungen von Unikram usw. musste ich leider den Blog und die Astronomie etwas vernachlässigen 🙁 Doch am Himmel hat sich einiges getan. Am 21.06.2015 gab es ein Dreieck, gebildet von Venus, Jupiter und Mond. Leider war es in Dortmund bewölkt und konnte das Schauspiel leider nicht fotografisch festhalten. Doch das  Rendezvous zwischen Venus und Jupiter, einen scheinbaren orangeroten Mond sowie ein Gewitter konnte ich mit der Kamera festhalten.

Protokoll: Die Sonne am 05.06.2015 in Dortmund

Fleckengruppe

Dieser Tag war heiß. Sehr heiß. Am Nachmittag zeigte das Thermometer ganze 31 °C an. Da ich mittlerweile stolzer Besitzer der Planetencam ALccd5L-II bin, musste ich diese sofort ausprobieren. Das Objekt war die Sonne, da diese vom wolkenlosen Himmel schien.  Hier nun das Beobachtungsprotokoll.

Protokoll: Der Mond am 24.05.2015 über Dortmund

Der Mond_Titelbild

Am 25.05.2015 stand der Mond in seiner zunehmender Phase am östlichen Großstadthimmel. Da Wolken schon nachmittags eine Schlechtwetterphase ankündigten, hatte ich eigentlich gar nicht mehr am diesem Abend mit dem Mond gerechnet. Dies war jedoch nicht so. Hier nun das Beobachtungsprotokoll.

Himmelsmechanik: Bahnelemente und Ephemeriden

Himmelsmechanik_4

In den vergangenen drei Teilen dieser Serie haben wir uns mit den Koordinatensystemen und mit der Herleitung der Keplergesetze beschäftigt. Dies ist nun das Rüstzeug um die Bahnelemente und die Ephemeriden von Planeten oder auch von anderen Objekten zu bestimmen. Dazu schauen wir uns mal konkret die Stellung der Venus am 11.06.2016 um 13:30 Uhr an. Dazu wurde eigens ein Matlab-Skript zum besseren Nachvollziehen der Ergebnisse erstellt, welches heruntergeladen werden kann.